20.12.2010

Medikamente: Ge- und Missbrauch

Medikamente können helfen, Krankheiten zu heilen und Schmerzen zu lindern. Sie können aber auch unangenehme und manchmal gefährliche Nebenwirkungen haben - und einige machen sogar abhängig. In den letzten 20 Jahren hat der Missbrauch von Medikamenten erheblich zugenommen.

 
 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • verstehen, dass Medikamente Wirkungen, aber auch Nebenwirkungen haben
  • lernen die wichtigsten Grundregeln für einen sinnvollen Gebrauch von Medikamenten kennen
  • denken über den eigenen Umgang mit Medikamenten nach
  • machen sich bewusst, worin der Unterschied zwischen Medikamentengebrauch, -missbrauch und Drogenkonsum liegt
  • lernen, was man unter "Doping am Arbeitsplatz" versteht und beschäftigen sich mit der Frage: "Ist Doping fair?"
  • erfahren, wo sie bei Bedarf weitere Informationen und Hilfe finden können

Methodenkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • recherchieren selbstständig Risiken und Nebenwirkungen einzelner Medikamentengruppen beziehungsweise Begriffsdefinitionen im Internet

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • diskutieren in Kleingruppenarbeit beziehungsweise lösen paarweise Aufgaben und stärken damit ihre Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • erweitern ihre Kommunikations- und Vortragsfähigkeit, indem sie die Ergebnisse der Internetrecherche oder der Kleingruppenarbeit vor dem Plenum präsentieren
 
 

Didaktisch-methodischer Kommentar

Ein relativ neues gesellschaftliches Phänomen ist die gezielte und systematische Einnahme von Medikamenten zur Leistungssteigerung. Dieser Aspekt gewinnt in Zeiten der Arbeitsverdichtung mit zunehmendem Leistungsdruck stark an Bedeutung und wird seit einiger Zeit unter den Schlagworten "Doping am Arbeitsplatz" und "Enhancement" in den Medien und in Expertenkreisen diskutiert.

Im ersten Teil der Unterrichtsmaterialien "Medikamente: Ge- und  Missbrauch" geht es deshalb darum, den Jugendlichen in einem ersten Schritt die Grundregeln eines verantwortungsvollen Umgangs mit Medikamenten zu vermitteln. Der zweite Teil legt seinen Schwerpunkt dagegen auf das weite Feld des Medikamentenmissbrauchs und des Drogenkonsums am Arbeitsplatz.

    Der komplette didaktisch-methodische Kommentar zum Herunterladen:

     
     
     

    Hintergrundinformationen für die Lehrkraft

    • Von Wirkungen und Nebenwirkungen
    • Gefährliche Mischung: Alkohol und Medikamente
    • Nebenwirkung Sucht
    • Medikamente als Drogen
    • Medikamente und Arbeitswelt
    • Regeln für den verantwortungsvollen Umgang mit Medikamenten
    • Nüchtern arbeiten - Belastungen bewältigen

    Die kompletten Hintergrundinformationen zum Herunterladen:

     
     
     

    Lehrmaterialien

    Medikamente: Ge- und Missbrauch / Verschluck dich nicht
    Arbeitsblatt 1: Von Wirkungen und Nebenwirkungen
    Arbeitsblatt 2: Arzt - Patient: So klappt´s!
    Arbeitsblatt 3: Würden Sie dopen?
     
    Arbeitsblatt 4: Doper oder Patient?
    Arbeitsblatt 5: Bin ich gefährdet?
     
    Schülertext: Pimp me up, Doc
    Foliensatz: Verschluck dich nicht
     
     
     

    Mediensammlung

     
    Impressum  DruckenWebcode: lug877055